0,30 der Teebeutel

16,00der Karton mit 80 Beuteln
(0.20€ der Teebeutel)

Pramati, “Schutz”, ist eine Synergie von Kräutern, die eine Verstopfung der Srotas verhindert. Es klärt die nāḍī und erhöht die Hitze im dhātu, um den Stoffwechsel und die Immunität zu stärken. Dieser Aufguss reduziert Kapha und lässt Vāta in seinen Bewegungen frei und erhöht Agni in den sieben Dhātus. Dieser Aufguss sollte bei der ersten Herbstkälte getrunken werden, um sich auf den Winter vorzubereiten. Vermeiden Sie es, diesen Aufguss von Mai bis Oktober zu konsumieren, es sei denn, Sie möchten Kapha verringern.
Pramati = schützen in Sanskrit

Pramati

Winterfest

Hinweis: wir verkaufen unsere Mischungen im Teebeutel, um für jede Portion die Ausgewogenheit der einzelnen Bestandteile der Mischung zu gewährleisten. Würden wir unsere Ayurvedischen Mischungen lose anbieten, würden sich kleinere und schwerere Bestandteile nach unten verteilen und die Wirkung und Gleichmässigkeit der Mischungen und Ihrer Bestandteile wäre nicht mehr gegeben.

Ayurvedische Wirkungen


Die Mischung Pramati bereitet unseren Organismus auf den Winter vor. Sie kann also bereits vor, wie auch während des Winters getrunken werden.
Sie hilft den Organismus zu entlasten, die Blut-, Nerven- und Energiebahnen freizuräumen
und die Körpertemperatur im Gewebe zu steigern um den Stoffwechsel in Gang zu bringen und so das Immunsystem zu stärken.

Während des Winters neigen die Gefässe dazu sich zu verengen. Zusätzlich hat Ihre Körperwärme die Tendenz, sich auf die Körpermitte und somit das Verdauungssystem zu konzentrieren, was zu Durchblutungsstörungen kann. Da die Körperwärme in den äusseren Gewebeschichten reduziert ist, ist es der Stoffwechsel auch. Das führt zu Ablagerungen von Giftstoffen im Gewebe und Organen, was uns wiederum anfälliger für Infektionen macht.

Pramati, „Schutz“, ist eine Pflanzensynergie welche den inneren Stauungen während der Winterzeit entgegenwirkt.

Diese Infusion kontrolliert Kapha, damit Vāta in seiner Bewegungsfreiheit uneingeschränkt bleibt. Pitta, und in geringerem Umfang Vāta, können schnell gereizt werden, wenn diese Infusion ausserhalb der Wintersaison getrunken wird.

Diese Mischung hat eine vorbeugende Wirkung und den Boden für den Winter vorzubereiten. Daher soll sie während der ersten Kältezeit im Herbst getrunken werden.

Zutaten


Ysop* – Frankreich
Schwarzer Kardamom* – Nepal
Basilikum Vana*, Rama*, Krishna*Indien
Kurkuma* – Indonesien / Madagaskar / Indien
Amalaki* – Sri Lanka / Indien
Ingwer* – Indonesien
Süßholz* – Indien/ Spanien/ Italien / Ägypten
Vibhitaki* – Indien
Haritaki* – Indien
Macis* – Indien/ Madagaskar
Langer Pfeffer* – Sri Lanka / Nepal
Schwarzer Pfeffer* – Sri Lanka / Indien/ Madagaskar
Ajowan* – Indien
Zitronengras* – Indien

* : aus biologischer Landwirtschaft

Geschmack


Rasa (Geschmack): scharf.
Guṇa (Eigenschaft): trocken, leicht und durchdringend.
Vīrya (Energie): warm.
Vipāka (Ergebnis): scharf.

Zubereitung


Einen Beutel Pramati für 200ml sprudelndes Wasser verwenden.
10 bis 12 Minuten ziehen lassen.
Eine bis vier Tassen am Tag trinken.
Bei kalter Einnahme den Aufguss mit etwas gereiftem Honig (oxidierter und weniger schwer als ein junger Honig) vermischen.
Kann am Abend getrunken werden.

Ratschläge des Vaidya


Kapha-Typen sollten noch mehr als die Anderen, für den Winter vorbeugenden Maßnahmen ergreifen. Es bedeutet aber nicht, dass eine “anti-Kapha-Diät” befolgt werden muss.

Kapha muss kontrolliert, Vata überwacht und Agni zufriedengestellt werden!

Das Abendessen soll früh eingenommen werden. Gehen Sie früh ins Bett und stehen Sie früh auf.

Vermeiden Sie das Fasten (außer im Sonderfall) und Rohkost in großen Mengen.

Vermeiden Sie jede Form der Entgiftung ohne fachliche Anleitung.

Warenkorb
Scroll to Top